ÖTK Klosterneuburg

Abenteuer Berg - Erlebe die Berge

Gelbe Markierung Steinhof - Kreuzeichenwiese, 2 km

 

Der Weg beginnt bei der Johann-Staud-Straße schräg gegenüber der Feuerwache Steinhof, läuft zuerst ein kurzes Stück parallel zur Savoyenstraße und biegt dann in Höhe Vogeltenngasse nach links ab. Ab hier führt er ein kurzes Stück parallel mit der vom Schloss Wilhelminenberg kommenden roten Markierung. Beim Parkplatz erreicht er den Wegknotenpunkt Gallitzinberg. Der Gallitzinberg (384 m) - oder auch Wilhelminenberg genannt – ist der Hausberg von Ottakring. Er ist ein „Vorgipfel“ jenes namenlosen Berges (449 m), auf dem die Jubiläumswarte steht. Landschaftlich ist die Gegend durch einen alten Eichenbestand gekennzeichnet.
Der gelb markierte Weg übersetzt am oberen Ende des Parkplatzes die Johann-Staud-Straße, trennt sich von der roten Markierung, führt an einem kleinen Teich vorbei, steigt dann kräftig durch den Wald an und überquert bei der Vogeltennwiese – das ist die Wiese bei der Jubiläumswarte – neuerlich die Johann-Staud-Straße.
Die Jubiläumswarte liegt etwa 50 m abseits des Weges. Ihre Besteigung ist für alle Landschaftsbegeisterten eine Pflichtübung. Von der Aussichtsplattform hat man einen herrlichen Blick auf Wien, das Wiener Becken, den Wienerwald und die Wiener Hausberge.
Aber noch endet die gelbe Markierung nicht. Sie trifft hier auf die grüne, von Hütteldorf heraufkommende Markierung. Beide Markierungen laufen nun parallel und relativ eben auf einem breiten Forstweg bis zur Kreuzeichenwiese, wo sich die Wege am unteren Ende der Wiese wieder trennen. Die Kreuzeichenwiese ist eine beliebte Ausflugswiese im Einzugsbereich der Stadt und zentraler Wegknotenpunkt.

Mitgliedschaft

inkl. Hüttenermäßigung und Notfallschutz. Werde Mitglied und genieße die Vorteile!

Partner und Förderer

Wir danken unseren Partnern und Förderern für die gute Zusammenarbeit und wertvolle Unterstützung.

Liste unserer Partner und Förderer.