ÖTK Klosterneuburg

Abenteuer Berg - Erlebe die Berge

Kulturausflüge

Wir wollen die Freizeit aktiv verbringen und Kulturerlebnisse bei Ausflügen mit kurzen Wanderungen oder gemütlichen Spaziergängen erleben. Besichtigungen diverser Sehenswürdigkeiten mit geselligem Abschluss in gemütlicher Atmosphäre bei netten Gesprächen soll uns wieder Entspannung und Kraft für den Alltag bringen. Gerne wird auch auf Wünsche eingegangen, um diese gemeinsam zu verwirklichen.

2020-10-10 Kulturwanderung Wachau

vorheriges  Bild 1/24  nächstes

 

Von unserem Treffpunkt in Krems fuhren wir mit der Wachaubahn nach Spitz. Die Wanderung führte uns durch den malerischen Ort auf den 1000-Eimer-Berg mit seiner prachtvollen Aussicht ins Donautal. Weiter Abstieg in den Spitzer Graben und hinauf zur Ruine Hinterhaus. Markant an der langgestreckten Anlage sind die vier bastionsartigen Rundtürme. Ein „Ruinenpicknick“ stärkte uns für den Weiterweg über das Marienbründl und die Steirerhöh‘ zum Schifffahrtsmuseum. Dieses hat uns Einblicke in die Technik und in die Geschichte der historischen Donauschifffahrt gebracht. Auch die Klosterneuburger Werft (um 1800) wurde anhand von einem Tschaikenmodell beschrieben. Die „letzte Etappe“ führte uns zurück vorbei am 1000-Eimer-Berg ins Spitzer Zentrum auf eine Jauseneinkehr. Mit der Wachaubahn ging es wieder zurück zum Ausgangspunkt in Krems.
Information: Helga Bauer, Telefon 02243 / 362 97 
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

2020-09-24 Kulturwanderung Beethovenhaus

vorheriges  Bild 1/19  nächstes

Aus Anlass des 250. Geburtstages von Ludwig van Beethoven besuchten wir das Beethovenmuseum in der Probusgasse in Heiligenstadt. Zur Stärkung unseres Immunsystems wanderten wir von Weidling auf die Schönstatt am Kahlenberg, wo wir einkehrten. Weiter ging es durchs Muckental hinab zum Museum. In diesem wird das Leben und das Werk des Klassikers wissenschaftlich beleuchtet. Hier verfasste Beethoven sein berühmtes „Heiligenstädter Testament“.

 Während ein Teil der Gruppe danach die Heimfahrt antrat, fuhr der andere Teil mit dem Bus zurück auf den Kahlenberg. Diesen wunderschönen letzten „Sommertag“ ließen wir bei einer Jausenstärkung ausklingen. Danach wanderten wir zurück nach Weidling.

Information: Helga Bauer, Telefon 02243 / 362 97  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

2020-07-09 Ober-Grafendorf

vorheriges  Bild 14/14  nächstes

 

Bei einer Firmenbesichtigung in der World of Styx erhielten wir umfassende Informationen zum Thema Naturkosmetik. Kräutergarten, Drogeriemuseum und Produktionsstätte wurden uns bei einem Rundgang näher gebracht. Nicht nur Kosmetikprodukte, sondern auch Schokolade und Bier werden mittlerweile hergestellt.
Nach dieser Führung ging es zum „s’Wirtshaus“ im Ortsteil Baumgarten zu einem gemütlichen Mittagessen.
Bei der anschließenden Wanderung konnten wir einen Teil eines Pielachtaler Wanderweges genießen. Teilweise leichter Regen begleitete uns dabei.
Information: Helga und Erich Bauer, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

2020-06-25 Auf den Spuren der Kellerkatze

vorheriges  Bild 1/28  nächstes

 

Auch diese Aktivität haben wir coronabedingt nachgeholt (ursprünglicher Termin war der 9. April).
Zitat Schriftsteller Alfred Komarek: „Kellergassen sind bescheidene, doch eindrucksvolle Denkmäler einer Zeit, in der man noch mit der Natur statt gegen sie gebaut hat.“
Das hat uns unser Kellerführer Mag. Gerald Hauser in einem 3-stündigen Rundgang eindrucksvoll nahegebracht. Viel Interessantes aus früheren Zeiten bis in die Gegenwart haben wir detailreich erfahren.
Den Abschluss bildete eine zünftige Kellerjause mit hervorragendem „Kellerkatzenwein“.
Ein schöner Rundgang, der auch für Familien mit Kindern sehr zu empfehlen ist. Mehr auf der Homepage
http://www.kellerkatzenweg.at
Information: Helga Bauer, Telefon 02243 / 362 97 
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

2020-06-19 Burgruine Aggstein und Maria Langegg

vorheriges  Bild 1/35  nächstes

 

Nach weiterer Lockerung der coronabedingten Auflagen haben wir die ursprünglich geplante Kulturwanderung in den Dunkelsteinerwald nachgeholt.
In der Burgruine Aggstein haben sich die Teilnehmer selbst ein Bild über die Geschichte dieser Sehenswürdigkeit machen können. Ein in der Küche des Burgrestaurants gefangener Siebenschläfer wurde wieder in den Wald zurückgeführt. Nach einer Stärkung im Burghof wanderten wir weiter nach Maria Langegg, wo wir vorerst zum Mittagessen eingekehrt sind.
Dann wurden wir von Schwester Miriam von der “Gemeinschaft der Seligpreisenden“ in die Wallfahrtskirche, durchs Museum und in die Bibliothek geführt. Ihre Ausführungen über die Geschichte und Entstehung über die Jahrhunderte hinweg waren sehr aufschlussreich. Nach der Führung ging es wieder zurück zu unserem Ausgangspunkt.

 

Information: Helga Bauer, Telefon 02243 / 362 97  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Mitgliedschaft

inkl. Hüttenermäßigung und Notfallschutz. Werde Mitglied und genieße die Vorteile!

Partner und Förderer

Wir danken unseren Partnern und Förderern für die gute Zusammenarbeit und wertvolle Unterstützung.

Liste unserer Partner und Förderer.