ÖTK Klosterneuburg

Abenteuer Berg - Erlebe die Berge

2018-04-07 Sicher am Klettersteig

vorheriges  Bild 1/37  nächstes

So wie jedes Jahr zu Beginn der Klettersaison wird im ÖTK-Klosterneuburg für die Klettersteigsparte eine Einführung und Schulung durchgeführt. Am idealen Gelände der Übungswand über den Weingärten von Gumpoldskirchen haben wir Ausrüstung und Technik besprochen und das theoretische Wissen praktisch umgesetzt. Nachher fuhren wir nach Mödling, um noch den Mödlinger Klettersteig zu begehen. Das Schöne an diesem Tag war nicht nur die angenehme Wetterlage, sondern auch die Tatsache, dass drei Generationen gemeinsam dem Klettersteig-Vergnügen huldigten. Natürlich war es unausweichlich, den Tag beim Bockerlwirt ausklingen zu lassen. Danke an Gottfried und Ernst, die mich bei der Betreuung der 10 Teilnehmer unterstützt haben.

Information: Erich Bauer, Telefon 02243 / 362 97, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

2017-10-21 Wildenauer Klettersteig Hohe Wand

vorheriges  Bild 1/14  nächstes

Der Wildenauer war unser Ziel. Nachdem die jungen Steinböcke die Route freigegeben haben, konnten wir mit dem Aufstieg beginnen. Wie schon gewohnt, ist dieser historische Klettersteig dadurch geprägt, dass kein durchgehendes Stahlseil die gewohnte Sicherheit bietet. Der Aufstieg erfolgt über die Klammern, wobei es vorkommt, dass vom Abstand her kurze ungesicherte Passagen zu bewältigen sind. Abgestiegen sind wir über die Steirerspur und in weiterer Folge über den Springlessteig.
Bei der Heimfahrt kehrten wir noch in einem Gasthaus ein und ließen mit dieser letzten Tour das Klettersteigjahr ausklingen.
Christina, Kurt, Cornelia und Karl waren mit dabei.

Information: Erich Bauer, Telefon 02243 / 362 97  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

2017-09-29 Rax Haidsteig

vorheriges  Bild 1/27  nächstes

Als weiteres Trostpflaster für die im August vorgesehen gewesenen und abgesagten Klettersteigtage am Dachstein sind wir diesmal den Haidsteig auf den Preinerwandgipfel gegangen. Prachtvolles Frühherbstwetter hat uns für den ausgesuchten Tag belohnt. Ein interessanter Klettersteig mit den beiden über 100 Jahre alten eisernen Steigbäumen im unteren Teil des Steiges. Als Abstieg wählten wir den Preinerwandsteig, der noch volle Konzentration durch seine ungesicherten und ausgesetzten Passagen erfordert. Die Abschlussjause in Prein hat uns allen gut getan. Christina, Kurt, Anton, Karl und Walter haben mich begleitet.

Information: Erich Bauer, Telefon 02243 / 362 97  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

2017-09-07 bis 09 Watzmannüberschreitung

vorheriges  Bild 1/75  nächstes

1.Tag – Schon bei der Anreise nach Salzburg haben wir uns am Autobahnrastplatz bei der Kletterspinne aufgewärmt. In Salzburg steuerten wir die Garage in der Linzer Gasse an, wo sich gleich neben dem Garagenausgang der Zugang zum City-Wall-Klettersteig am Kapuzinerberg befindet. Ernst nahm die Variante im SG E in Angriff, während Heidi und ich die leichtere C-Variante kletterten. Zurück ging es durch einen Teil der Altstadt zur Garage. Nachher wechselten wir hinüber ins Berchtesgadener Land und stiegen zur Watzmannhütte auf.

2. Tag – Es war wohl der schönste Tag der Woche und von Vorteil, dass wir den ursprünglichen Termin um einen Tag vorverlegt haben. Die Watzmannüberschreitung ist eine sehr lange und anspruchsvolle Bergtour. Da es ein stabiler Schönwettertag war, sind wir genussvoll 12 Std. unterwegs gewesen. Durch die vorherigen Schlechtwettertage gab es noch vereinzelt Schnee und vereiste Stellen. Eine wunderschöne Gratkletterei vom ersten Gipfel – dem Hocheck – über die Mittelspitze zur Südspitze. Von dieser steigt man ins Wimbachtal ab und dieses endlos lange Tal geht es hinaus zum Ausgangspunkt bei der Wimbachbrücke, immerhin 2100 Hm im Abstieg mit sehr vielen Kletterstellen im SG I-II.

3. Tag – Nach einer geruhsamen Hotelnacht fuhren wir zum Königssee, wo wir über den Isidor-Klettersteig auf den Grünstein stiegen. Ernst vergnügte sich wieder bei den E-Varianten, während Heidi und ich auf der Normalroute im SG C unser Auslangen fanden. Da es der Samstag war und der Sonntag als Schlechtwettertag angekündigt wurde, war natürlich viel los. Beim Abstieg schauten wir uns noch die Kunsteisbahn an, wo jedes Jahr Weltcuprennen der Bobfahrer stattfinden. Nach der Tour kauften wir noch Süßigkeiten ein, um uns in der Bauerschen Familien-Außenstelle in Bad Vigaun bei einer Kaffeejause Kraft und Ausdauer für die Heimfahrt zu holen.

Fotos: Heidi, Ernst und Erich.

Information: Erich Bauer, Telefon 02243 / 362 97  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Mitgliedschaft

inkl. Hüttenermäßigung und Notfallschutz. Werde Mitglied und genieße die Vorteile!

Partner und Förderer

Wir danken unseren Partnern und Förderern für die gute Zusammenarbeit und wertvolle Unterstützung.

Liste unserer Partner und Förderer.